Sonntag, 17. Dezember 2017

Wie aus Sabrina Rudi wurde

Darf ich Euch Rudi vorstellen? Rudi Rentier? Kennt Ihr bestimmt, oder? Das süße Rentier mit der roten Nase, das dem Weihnachtsmann fleißig beim Geschenke austeilen hilft. Dieses Jahr wird Rudi sogar selbst als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum liegen und hoffentlich für glückliche Kinderaugen sorgen ;).

101 Rudi Nähchallenge, Reittier von Frau Scheiner,
Eigentlich ist Rudi ja ein Pferd. Genau genommen ist er sogar eine "Sie" und wurde hier gleich auf "Sabrina" getauft, aber dazu später mehr. Eine kleine Pferdenarrin in der Familie brauchte noch ein passendes Reittier in ihrer Kuschelecke und da musste ich sofort an das Schnittmuster von Frau Scheiner denken. Der Plan stand bereis seit einigen Wochen, die Zeit und Lust dazu war aber immer irgendwie begrenzt.

101 Rudi Nähchallenge, Reittier von Frau Scheiner,

Lustigerweise rief die liebe Anita, alias Frau Scheiner, dann vor kurzem zur "101 Rudi Nähchallenge" auf, bei dem das süße Pferdchen in ein Rentier verwandelt wird. Wie süß ist das denn? Und so schön passend für ein Weihnachtsgeschenk!

Am Freitag habe ich mich endlich an das Umsetzen gemacht. Und ich muss sagen, dass ich den Aufwand echt unterschätzt habe. Ich habe wirklich den ganzen Tag daran gesessen. Die vielen kleinen Details mit Zuschnitt, Applikationen und vor allem die Jerseynudeln machen das Pferdchen doch recht aufwändig. Das Zusammennähen geht dann aber echt fix. Das ebook ist wirklich super erklärt und alles passt perfekt zusammen - so mag ich das ja gern. Also falls Ihr noch auf der Suche nach einem tollen Weihnachtsgeschenk seid - ich kann es wirklich nur empfehlen!!!

101 Rudi Nähchallenge, Reittier von Frau Scheiner,

Dann saß ich am Abend mit dem fertigen Reittier hier, das Mäuschen kam rein und es war Liebe auf den ersten Blick. Sie war so begeistert, dass sie fast in Tränen ausbrach, als ich ihr gesagt habe, dass das Pferd nicht für sie sei. Das tat der Sache aber kein Abbruch. Das Pferd wurde sofort ergiebig getestet und auf "Sabrina" getauft. Mädchen-Mamas wissen sicher sofort wo das her kommt, oder? Ich musste ihr jedenfalls versprechen, dass ich ihr auch noch eins nähe. Oh je - auf was habe ich mich da eingelassen?! Besonders angetan war sie, dass es sogar Halfter und Sattel dazugab.

Zum Schluss fehlte noch das süße Geweih, was es als kostenlosen Dowload gibt. Und nachdem ich bestimmt eine halbe Stunde versucht habe es zu wenden, wollte ich schon aufgeben. Anita hat mir dann aber den guten Tipp gegeben, dass man am besten mit den Zipfeln vom Geweih anfängt und siehe da - es hat geklappt.

101 Rudi Nähchallenge, Reittier von Frau Scheiner,

101 Rudi Nähchallenge, Reittier von Frau Scheiner,
101 Rudi Nähchallenge, Reittier von Frau Scheiner,
Gerade eben habe ich dann die ersten Geschenke eingepackt und Rudi hat sehr gut ins Bild gepasst. Da musste ich doch glatt ein paar Fotos machen und habe mich spontan noch für den heutigen Blogpost entschieden. So kann ich mich auch noch an der "101 Rudi Nähchallenge" beteiligen :).

101 Rudi Nähchallenge, Reittier von Frau Scheiner,

Als ich die Fotos von Rudi dann so machte, fiel mir auf, dass zum Pferd irgendwie noch was fehlt. Der Halfter war zwar da, der Sattel auch, aber wo waren die Zügel? Also nähte ich aus einem 6 x 100 cm langen Streifen noch die Zügel, verzierte sie wie Hälfter und Sattel mit ein paar Zierstichen und hoffe, dass nun alles perfekt ist.

Seid Ihr auch schon in Weihnachtsstimmung? Ich freue mich dieses Jahr wirklich besonders darauf. Ein paar Geschenke müssen noch genäht werden, aber das wird schon auch noch irgendwie.
Ach und zum Schluß zeige ich Euch doch noch einen Schnappschuss von Rudi und mir - das Geweih war einfach zu verlockend ;).

101 Rudi Nähchallenge, Reittier von Frau Scheiner,

Liebe Grüße und Euch einen tollen dritten Advent. Wir gehen jetzt zum gemütlichen Kaffeeplausch zu Freunden.

Liebe Grüße,
Katja
 
Schnitt: Reittier von Frau Scheiner
Verlinkt bei: Neues Schnittmuster, Made4Girls, Kiddikram, "101 Rudi Nähchallenge"

Dienstag, 12. Dezember 2017

Wolken-Feli

Es gibt Schnitte, die verschwinden in der Nähwelt einfach nie von der Bildfläche und das ist auch gut so. Die Feli von Rosarosa ist so einer. Immer wieder gern genäht und vor allem von allen Seiten heiß geliebt. Seit kurzem gibt es die schöne Ballontunika nun endlich als überarbeitete und verbessertes Version. Die vielen neuen Add-Ons, wie Kuschelkapuze oder Kragen und neue Taschen bringen "Frischen Wind in das ebook", wie Christina so schön gesagt hat.

Feli 2.0 von Rosarosa, Swafing Wolkenjersey

Auch ich konnte natürlich nicht widerstehen und habe gleich zwei neue Felis für die Maus genäht. Und ich muss sagen, dass das eine sehr gute Entscheidung war. Im Moment werden sie nämlich gerade rauf und runter getragen, was wohl daran liegt, dass sie zum einen als Kleid durchgehen, aber vor allem noch viel bequemer sind. Auf die Idee hätte ich wohl auch schon früher kommen können.

Ich habe der Maus eine Wolken-Feli genäht. Der tolle Jersey von Swafing lag schon länger hier und wartete auf den richtigen Schnitt. Und als ich die Feli druckte, kam er mir plötzlich in den Sinn. Was passte zum Muster besser, als eine schnelle Applikation einer Wolke?! Dafür habe ich einfach zwei verschieden große Herzen auf Filz als Grundform aufgemalt, zwei Kreise als Bäckchen aufgenäht, Kam Snaps als Augen eingefügt und schon ist eine süße und schnelle Applikation fertig.

Feli 2.0 von Rosarosa, Swafing Wolkenjersey

In die Kuschelkapuze, die übrigens glaube ich am besten aus Sommersweat oder Sweat fällt, habe ich das erste Mal solch dicke Kordeln eingesetzt. Ich finde die optisch ja wirklich total toll, aber ich bin dann doch immer zu praktisch veranlagt. Für die Kita ist das nichts - da dürfen keine Kordeln (und auch keine Fake-Kordeln) in der Kleidung sein. Und deshalb gibt es diese auch so selten bei mir. Für die Feli hat es aber einfach so gut gepasst.

Außerdem habe ich lange hin und her überlegt, wie ich am besten den Abschluss dieser Kordeln hinbekomme. Bei einem Durchmesser von 10 mm finde ich weder SnapPap richtig ideal noch knoten. Letzlich habe ich mich dafür entschieden, die Enden einfach mit farblich passenden Garn zu umwickeln - das klappt ganz gut, geht schnell und gefällt mir sehr gut.

Feli 2.0 von Rosarosa, Swafing Wolkenjersey

Feli 2.0 von Rosarosa, Swafing Wolkenjersey
Klein Käthe findet die Kordeln total genial - am liebsten spielt sie die ganze Zeit damit rum ;). Und sie liebt ihre Wolken-Feli so sehr, dass es schon Tränen gab, weil sie sie nicht in der Kita anziehen konnte.

Wie handhabt Ihr es denn mit den Kordeln in der Kinderkleidung? Und wie löst Ihr das denn mit den Enden am liebsten - ich freue mich über Eure Tipps! Hier liegen noch zwei unfertige Felis als Weihnachtsgeschenke, die ebenfalls auf dicke Kordeln warten :D.

Liebe Grüße,
Katja


Stoffe: Jersey Verena Wolken von Swafing, Altrosa Jersey von Stoff & Stil, Kordeln aus dem Nähstoffreich
Schnitt: Feli 2.0 von Rosarosa*
Applikation: von mir

Verlinkt bei: Neues Schnittmuster, Made4Girls, Dienstagsdinge, Kiddikram, Hot


* Der Schnitt wurde mir von Rosarosa zur Verfügung gestellt. Die Meinung ist jedoch meine eigene.

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Zwischenduch mal eine Hose

Einen frohen Nikolaus, Ihr Lieben! Waren Eure Mäuse heute auch schon so zeitig wach, weil sie so aufgeregt waren? Bei uns hat der Nikolaus tatsächlich einen Teller voller Kekse aufgegessen - nur noch Krümel waren da ;).

Hach, hier ist in den letzten Wochen so viel liegen geblieben, dass es wirklich Zeit wird ein paar Beiträge aufzuarbeiten. Also mache ich heute fleißig weiter und zeige Euch ein neues Outfit für die Maus. Entstanden ist es schon vor ein paar Wochen - da waren Fotos im Freien noch unproblematisch möglich...

Freebook Kinderhose Severin von Muckelie und Shirt Mieze von Rosarosa



Freebook Kinderhose Severin von Muckelie und Shirt Mieze von Rosarosa
Bei klein Käthe sind Hosen nach wie vor Mangelware - schon allein aus dem Grund, weil sie einfach am liebsten Kleider trägt und sich das Nähen selten lohnt. Nun sind die Temperaturen draußen inzwischen aber alles andere als sommerlich und Hosen dringend nötig. Irgendwie ist sie mal wieder aus allem rausgewachsen. Da kam das Freebook "Severin" von Muckelie gerade recht.

Freebook Kinderhose Severin von Muckelie und Shirt Mieze von Rosarosa


Freebook Kinderhose Severin von Muckelie und Shirt Mieze von Rosarosa
Severin ist eine gemütliche Hose, die aus festen Stoffen genäht wird und durch die Muckelie-typische Unterteilung zum Arbeiten mit Paspel einlädt. Sie ist recht weit und passt somit perfekt über Leggings oder Strumpfhose und auch das Kleid kann auf dem Weg in die Kita darin versteckt werden. Das ist hier sozusagen ein MUSS, wenn Hosen schon angezogen werden müssen...

Freebook Kinderhose Severin von Muckelie und Shirt Mieze von Rosarosa
Freebook Kinderhose Severin von Muckelie und Shirt Mieze von Rosarosa
Freebook Kinderhose Severin von Muckelie und Shirt Mieze von Rosarosa
Ich habe die Hose aus rotem Feincord genäht. In die Taschen und Unterteilung habe ich eine Paspel eingenäht, die ich aus rot-weiß-gepunkteten Stoff selbst gemacht habe. Leider sieht man dieses kleine, aber Hübsche Detail auf den Fotos gar nicht so recht. 

Dazu habe ich der Maus ein schlichtes Shirt genäht, dass ich komplett aus Resten umgesetzt habe. Ich bin gerade mal wieder dabei fleißig Resteverwertung zu machen, wo es sich angeboten hat, auch mal in die Restekiste von mir zu gucken. Streifen gehen schließlich immer, auch bei kleinen Mädels. Und die schnell aufgenähten Herzen machen das schwarz/weiß gleich etwas weniger trist.

Freebook Kinderhose Severin von Muckelie und Shirt Mieze von Rosarosa

Da die Hose so wunderbar gemütlich ist und sich schnell drüber ziehen lässt, muss ich unbedingt noch ein paar aus festem Jeans für die kühlere Jahreszeit nähen. Ich habe sie sich inzwischen auch aus Softshell gesehen - finde ich auch eine geniale Idee!

Liebe Grüße, 
Katja


Stoffe: roter Feincord und Jerseys aus meinem Fundus (keine Ahnung mehr woher)
Schnitte: Freebook Severin von Muckelie, Mieze von Rosarosa, Beanie von Rosarosa
Verlinkt bei: AfterWorkSewing, Cord Cord Cord, kostenlose Schnittmuster, Made4Girls, Kiddikram

Dienstag, 5. Dezember 2017

Wunderbares Cosmo Dress

Erst einmal ein großes Dankeschön für all Eure lieben Glückwünsche!!! Ich habe mich riesig gefreut und bin sehr dankbar Eure Worte. Ich habe ehrlich gesagt lange überlegt, wann und ob ich es so prominent auf dem Blog verkünde, aber früher oder später wäre es wohl eh aufgefallen ;). Zumal es mir immer noch nicht besonders gut geht und ich mich deshalb in der Online-Welt gerade etwas zurückziehe. Ich hoffe sehr, dass es nun endlich besser wird und wir ein wenig in den Alltag zurückfinden. Nun aber genug zu mir.
 
Cosmo Dress von Sewpony auf Deutsch erhätlich bei Nähconnection
Cosmo Dress von Sewpony auf Deutsch erhätlich bei Nähconnection

Ich möchte Euch doch heute so gern das neue Kleid der Maus vorstellen, in das ich ganz vernarrt bin. Im Sommer bin ich das erste Mal auf Sewpony gestoßen und war bereits vom TicTacToe-Dress hin und weg. Der tolle Retro-Charme setzt sich auch beim heutigen Schnitt fort. Das Cosmo Dress ist ein wunderbares Mädchen-Kleid in A-Linien-Form. Wie beim TicTacToe-Dress kann man es in den Teilungsnähten perfekt mit Paspeln akzentuieren. Und Ihr wisst ja, dass ich das total mag.

Beim Cosmo Dress haben mich aber auch sofort die tollen Kragenvarianten begeistert, denn sie sind mal etwas ganz anderes wie der klassische Halsausschnitt mit Beleg oder Bubikragen. Das tolle ist aber auch, dass die Kragenvarianten vom TicTacToe Dress auch hier passen und zum Einsatz kommen könnten.

Ich finde, dass das Kleid in schlicht genauso toll wirkt wie in bunt gemixt mit verschiedenen Stoffen - durch den Einsatz der Paspeln und die tollen Taschen wirkt es einfach immer besonders und ist ein richtiger Hingucker. 

Cosmo Dress von Sewpony auf Deutsch erhätlich bei Nähconnection
Cosmo Dress von Sewpony auf Deutsch erhätlich bei Nähconnection
Cosmo Dress von Sewpony auf Deutsch erhätlich bei Nähconnection
Ich habe das Kleid aus wunderbar weicher Double Gauze von Cloud9 genäht, obwohl es eigentlich für festere Stoffe ausgelegt ist. Wahrscheinlich fällt das Kleid aus etwas festeren Stoffen sogar besser und die A-Linie kommt besser zur Geltung. Ich hatte aber sofort diese Stoffe im Kopf, als ich den Schnitt sah und konnte einfach nicht widerstehen es daraus zu nähen. Und so schlecht war meine Wahl nicht, oder? Als kleinen Kontrast gab es einen taubefarbenen Halbkragen und Taschen, die ich mit farblich passender Paspel abgesetzt habe. Die großen Knöpfe am Kragen sind noch das i-Tüpfelchen.

Klein Käthe findet den Stoff übrigens auch total klasse, weil er so schön weich ist. Das ist für sie ein wichtiges Ausschlusskriterium zum Anziehen eines Kleidungsstückes oder nicht.

Cosmo Dress von Sewpony auf Deutsch erhätlich bei Nähconnection

Ich denke dieses Kleid wird uns auf alle Fälle über die Weihnachtsfeiertage begleiten. Und ich freue mich schon sehr darauf, auch wenn ich noch nicht ein einziges Weihnachtsgeschenk genäht habe... 
Irgendwie ist es dieses Jahr doch ein besonderes Weihnachtsfest - mit Kugelbäuchlein und das letzte Mal zu dritt. Nächstes Jahr hat klein Käthe ein kleines Geschwisterchen und ich nähe dann (hoffentlich) zwei Weihnachtsoutfits, sofern ich überhaupt noch dazu komme :D.

Liebste Grüße,
Katja


Stoffe: Double Gauze von Cloud9 aus der Eulenmeisterei
Schnitt: Cosmo Dress von Sewpony, auf deutsch erhältlich bei Näh-Connection
Verlinkt bei:Ich näh bio, Bio-Linkparty, Neues Schnittmuster, Creadienstag, Made4Girls, Dienstagsdinge, Kiddikram, Hot

Donnerstag, 23. November 2017

Praktischer Strickpulli

Manchmal sieht man einen Schnitt und es ist Liebe auf den ersten Blick. Manchmal braucht man aber auch etwas länger, bis es "Klick" macht. Als ich den Tallinn Sweater von Hey June das erste Mal sah, dachte ich der Schnitt wäre so rein gar nichts für mich. 
Es verging etwas Zeit und irgendwie kam er mir dann doch immer wieder in den Kopf.
Tallinn Sweater von My June Patterns, auf Deutsch bei Näh-Connection


Eines Morgens kam mir der Rest des Strickstoffs in den Sinn, den ich bestimmt schon seit zwei oder sogar drei Jahren hier liegen hatte. Obwohl der Tallinn Sweater - wie der Name schon sagt - für Sweatstoffe ausgelegt ist, wollte ich es unbedingt daraus probieren. Hätte ich neuen Stoff kaufen müssen, hätte ich das "Experiment" wohl nicht gewagt, aber so hatte ich nicht viel zu verlieren.

Tallinn Sweater von My June Patterns, auf Deutsch bei Näh-Connection



Tallinn Sweater von My June Patterns, auf Deutsch bei Näh-Connection


Ich druckte den Schnitt, klebte und fing an zu Puzzeln, denn der Stoff war knapp. Mein Ziel war auf alle Fälle der (stofffressende) Kuschelkragen und ich war ehrlich gesagt kurz vorm Aufgeben. Ich habe die Schnittteile bestimmt eine Stunde hin und her geschoben. Kurzzeitig dachte ich, ich wäre schneller, wenn ich doch kurz zu Stoff & Stil rüberflitze... Na ja, am Ende passte es dann ja doch noch irgendwie und ich bin froh, dass ich mir die Mühe gemacht habe.

Da Strick ja gern weiter wird, habe ich den Schnitt vorsorglich in einer Nummer kleiner zugeschnitten, was im Nachhinein auch die richtige Entscheidung war. So fällt der Pulli zwar weit, aber nicht sackig und liegt oben trotzdem körpernah an.

Tallinn Sweater von My June Patterns, auf Deutsch bei Näh-Connection

Tallinn Sweater von My June Patterns, auf Deutsch bei Näh-Connection

Das Besondere an dem Schnitt ist ganz klar die Unterteilung. Und das war auch einer der ausschlaggebenden Gründe, warum ich den Pulli überhaupt nähen wollte. Denn es ist einfach super super praktisch! Und jetzt fragt Ihr Euch sicher, warum genau das denn jetzt praktisch ist...?! Na dann schaut Euch mal das letzte Foto an und Ihr wisst warum :).

Tallinn Sweater von My June Patterns, auf Deutsch bei Näh-Connection

Wie Ihr seht ist der Tallinn Sweater nicht nur praktisch (perspektivisch), sondern auch noch ein totaler Figurumschmeichler :D, wenn man es so nennen will. Die kleine Kugel wäre Euch sonst gar nicht aufgefallen, oder? Hi hi... Das Bäuchlein ist also auch der Grund für meinen kleinen Herbstblues und die fehlende Motivation zu allem. Die letzten Wochen waren nämlich alles andere als schön... Nun hoffe ich ganz stark darauf, dass es bergauf geht. 

So, nun wisst Ihr auch Bescheid :). Klein Käthe bekommt noch ein Geschwisterchen und wir freuen uns so sehr drauf!

Liebste Grüße,
Katja

PS: Den Schnitt Tallinn Sweater von Hey June* bekommt Ihr übrigens ab heute in Deutsch bei Näh-Connection zum Einführungspreis. Und die nächsten Tage gibt es da auch auf viele andere tolle Schnitte satte Rabatte - Reinschauen lohnt sich!


Schnitt: Tallinn Sweater von My June, auf deutsch bei Näh-Connection
Stoff: schwarzer Strickstoff aus meinem Fundus
Verlinkt bei: neues Schnittmuster, RUMS


*Der Schnitt wurde mir von Näh-Connection zur Verfügung gestellt.

Dienstag, 21. November 2017

Gegen Eisfüsse

Kennt Ihr die Werbung mit den "Eisfüssen"? Das könnte durchaus auch ich sein, denn ich habe immer kalte Füße, so bald das Thermometer unter 20 Grad fällt. Und da wir in einer Berliner Altbauwohnung leben, die auch im Sommer recht frisch ist, gehören Wollsocken und Hausschuh zu meinen ständigen Begleitern.

Hüttenschuhe von Prym aus Lila-Lotta Forest-Kollektion

Umso mehr habe ich mich gefreut, dass es von Prym die tollen Hüttenschuhe zum Nähen gibt. Und was passt dazu besser als die wunderbaren Lila-Lotta-Stoffe aus der Forest-Kollektion? Für mich habe ich Resteverwertung aus dem Stoff meiner Mabinta gemacht und sie mit pertrolfarbenen Strickstoff gefüttert. Noch ein kleiner Knopf als Zierde - und die für mich perfekten Couchschuhe waren fertig. Da haben "Eisfüsse" erst mal keine Chance mehr.

Hüttenschuhe von Prym aus Lila-Lotta Forest-Kollektion



Hüttenschuhe von Prym aus Lila-Lotta Forest-Kollektion

Hüttenschuhe von Prym aus Lila-Lotta Forest-Kollektion

Das Mäuschen fand die Schuhe so toll, dass ich mich gleich weiter ans Werk machte. Ehrlich gesagt hatte ich damit auch ein wenig die Hoffnung, dass sie dann öfter was an die Füße zieht. Das war natürlich Quatsch, denn Hausschuhe zuhause werden einfach überbewertet... Zumindest von ihr. Aber das scheint ja ein klassisches Kinderphänomen zu sein. Ich kann mich noch vage erinnern, dass es mir als Kind auch so ging.


Hüttenschuhe von Prym aus Lila-Lotta Forest-Kollektion

Hüttenschuhe von Prym aus Lila-Lotta Forest-Kollektion

Dabei habe ich mir bei ihren Schuhchen besonders viel Mühe gegeben. Ich wollte, dass sie richtig nach "Schuh" aussehen und habe sie mit ein paar Ziernähten und gestickten Schnürsenkel-Ösen versehen. Außerdem gab es noch einen kleinen Bunny jeweils auf die Außenseite. Das Teddyfell für den Innenschuh hält zudem schön warm.


Hüttenschuhe von Prym aus Lila-Lotta Forest-Kollektion
Hüttenschuhe von Prym aus Lila-Lotta Forest-Kollektion

Durch die "Ösen" wollte ich eigentlich auch noch einen "Schnürsenkel" ziehen, das hat aber irgendwie nicht so recht geklappt. Also gab es nur ein kleines Schleifchen zur Zierde.

Nicht nur ich, auch die Maus findet ihre Schuhe so wirklich sehr cool. Immerhin trägt sie sie auch ab und mal, auch wenn ich sie dazu natürlich ermuntern muss...

Zu Weihnachten wird es hier auf alle Fälle ein paar Hüttenschuhe geben - warme Füße kann schließlich jeder gebrauchen. Und es ist einfach mal was anderes.

Liebe Grüße,
Katja


Stoffe: allesamt aus der Lila-Lotta "Forest-Kollektion"
Schnitte: Hüttenschuhe von Prym (Sohlen inkl. Schnittmuster)
Verlinkt bei: Creadienstag, Made4Girls, Dienstagsdinge, Kiddikram, Hot 

Dienstag, 14. November 2017

Ebenbild

Ich finde es ja immer wieder sehr bemerkenswert, wie manche Mamas und Papas ihre Gene an ihre Kinder weitergeben und sich quasi ein Ebenbild in klein ergibt. Ich für meinen Teil kann das nicht behaupten - meine Maus ist äußerlich "ganz der Papa". Zumindest sagt das unser komplettes Umfeld.

Baby Feli von Rosarosa, Babyset nähen, Basicshirt und Leggings


Baby Feli von Rosarosa, Babyset nähen, Basicshirt und Leggings

Bei meiner Cousine ist das umgekehrt. Schon bei der Großen habe ich gedacht "wow, meine Cousine nochmal, nur in klein und blond". Aber der pure Wahnsinn ist es bei ihrer Kleinen! Nicht nur, dass sie ihr noch um einiges ähnlicher sieht, als ihre Schwester - was vielleicht auch an den dunklen Haaren liegen könnte. Auch ihre Mimik ist unwahrscheinlich faszinierend und erinnert sehr an mein Cousinchen. Ich musste mir gleich mal unsere Babybilder angucken - da gibt es keinen Unterschied. Verrückt!!!

Baby Feli von Rosarosa, Babyset nähen, Basicshirt und Leggings

Baby Feli von Rosarosa, Babyset nähen, Basicshirt und Leggings


Die kleine Lotta hat jedenfalls das Herz ihrer Familie im Sturm erobert. Sie ist so zauberhaft und ein regelrechtes "Bilderbuchbaby". Und als ich das letzte Mal in der Heimat war, musste ich ihr unbedingt mal wieder ein paar Käthe-Outfits mitbringen. 

Bekommen hat sie eine Baby-Feli von Rosarosa. Angelehnt an den großen Schnitt ist es eine süße Ballontunika, dir jedoch durch ihren amerikanischen Ausschnitt das An- und Ausziehen erheblich vereinfacht. Eigensicherung hatte ich ihr auch noch eine passende Leggings genäht, die dann aber doch noch etwas zu groß war.
Baby Feli von Rosarosa, Babyset nähen, Basicshirt und Leggings

Auf das süße Pünktchen-Shirt in den für meine Cousine klassischen Farben hab es den süßen Plott "love inside" von Misses Cherry, der ein Freebie ist - danke noch mal dafür! 

Ich könnt die kleine Maus jedenfalls einfach nur knuddeln. Es ist aber auch zu süß in so winzig zu nähen!!!

Liebe Grüße,
Katja


Stoffe: Pünktchenjersey und altorsa Bündchen von Stoff & Stil.
Plott: Love Inside von Misses Cherry

Schnitte: Baby-Feli von Rosarosa
Verlinkt bei: Creadienstag, Made4Girls, Dienstagsdinge, Kiddikram, Hot

Dienstag, 7. November 2017

Wie ein Sack Flöhe...

Mamas kennen sicher das Problem, wenn man versucht mehr als ein Kind zusammen auf ein Foto zu bekommen. Eins guckt immer weg, schaut komisch oder wackelt so sehr, dass wirklich kein scharfes Bild entsteht :).

Mini PowPowJuna von Muckelie aus Lila-Lotta Forest, Autumn Bunny

Mini PowPowJuna von Muckelie aus Lila-Lotta Forest, Autumn Bunny
Bei den heutigen Fotos ging es mir ähnlich. Entstanden sind sie an der Ostsee beim Kurzurlaub mit dem Cousinchen und ihrer Tochter. Ich wollte natürlich gleich die Chance nutzen und ein paar Bilder von der neuen Jacke machen, aber das war einfacher gesagt als getan. Erst wollte die beiden Mäuse fürs Familienalbum zusammen fotografieren, aber das schien fast unmöglich. Die beiden zusammen sind tatsächlich wie ein Sack Flöhe - immer in Action und Bewegung, am Rumalbern, Gackern und Tuscheln... Als Mama jedoch zu schön anzusehen <3. Zum Fotografieren für den Blog ein Graus ;).

Mini PowPowJuna von Muckelie aus Lila-Lotta Forest, Autumn Bunny

Mini PowPowJuna von Muckelie aus Lila-Lotta Forest, Autumn Bunny
Mini PowPowJuna von Muckelie aus Lila-Lotta Forest, Autumn Bunny
Als ich dann Detailaufnahmen der Jacke machen wollte, wurde es auch nicht besser. Erst habe ich sie nicht zusammen auf die Fotos bekommen, dann kriege ich sie nicht getrennt voneinander :D. Erschwerte Bedingungen sozusagen...

Aber genug geredet - komme ich zum heutigen Werk. Ich habe endlich eine Mini PowPowJuna von Muckelie genäht. Endlich, weil ich den Schnitt so lange hier liegen hatte, immer wieder bewundert und mich dann doch davor gedrückt habe. Als ich die tollen Stoffe von Lila-Lotta* dann aber hier liegen hatte, wusste ich, das jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist.

Mini PowPowJuna von Muckelie aus Lila-Lotta Forest, Autumn Bunny
Mini PowPowJuna von Muckelie aus Lila-Lotta Forest, Autumn Bunny

Von den süßen Bunnys in rot hatte ich nur einen schmalen Streifen, also musste ich mir was einfallen lassen. Für die Unterteilung der Jacke schien es mir perfekt. Da der Jersey im Gegensatz zum Sommersweat recht dünn war, habe ich ihn einfach mit Vlies unterlegt und abgesteppt. Das Ganze ist zwar sehr zeitintensiv, aber ich finde die Mühe lohnt sich immer wieder sehr.
Auf den Rücken habe ich dann noch einen Hasen aus dem Stoff von hier appliziert, der an das Ohr auch noch ein Schleifchen als Zierde bekam. 

Und natürlich habe ich fleißig Paspel in die Jacke eingenäht - das liebe ich an den Muckelie-Schnitten :). Ich finde, die Paspel gibt noch mal einen schönen Kontrast zum warmen Rotton. 
Als Innenfutter kamen übrigens die tollen Karotten aus der Forest-Kollektion zum Einsatz, die Ihr hier leider gar nicht richtig seht.

Mini PowPowJuna von Muckelie aus Lila-Lotta Forest, Autumn Bunny
Mini PowPowJuna von Muckelie aus Lila-Lotta Forest, Autumn Bunny

Passend zur Jacke habe ich noch eine Käfermütze von Fadenkäfer genäht, auf die ich ebenfalls ein kleines Häschen aufgenäht habe. Außerdem gab es eine Bommel aus Jerseyresten (das liebe ich ja sehr, mache es nur so selten, weil es unter dem Fahrradhelm so unpraktisch ist...) und geflochtene Bindebänder aus Jerseynudeln.

Mini PowPowJuna von Muckelie aus Lila-Lotta Forest, Autumn Bunny
Mini PowPowJuna von Muckelie aus Lila-Lotta Forest, Autumn Bunny

Ich liebe dieses Outfit sehr und freue mich, dass ich endlich zu diesem Schnitt gegriffen habe! Leider ist inzwischen trotz Verstärkung eine der Ösen ausgerissen - das ist mir bisher wirklich noch nie passiert und ich ärgere mich sehr darüber. Hat jemand von Euch einen Tipp für mich, wie ich das wieder repariert bekomme ohne die gesamte Jacke auftrennen zu müssen??? Ich muss mich da echt bald dran machen, bevor sie nicht mehr passt. Wäre ja schade drum.

Liebe Grüße,
Katja 


Stoffe: Autumn Bunny*, Autmun Carrot* und Hasen-Applikation aus Autumn mini cute* sowie Sommersweat von Lila-Lotta erhältlich bei Swafing-Fachhändlern, dunkelblaues Bündchen aus meinem Fundus, Paspel von Stoff & Stil
Schnitte: Mini PowPowJuna von Muckelie, Käfermütze von Fadenkäfer
Verlinkt bei: Made4Girls, Dienstagsdinge, Kiddikram, Hot
* Die Stoffe wurden mir von Lila-Lotta zur Verfügung gestellt. Die Meinung ist jedoch meine eigene.